Hochzeitstrends 2019

Seid Ihr auch schon so gespannt, was es dieses Jahr Neues auf dem Hochzeitsmarkt gibt? Ich habe mich mal im Internet umgeschaut und einige Trends und Ideen gefunden die teilenswert sind.

 

Rostrot

Gab es die nicht schon mal? Ja, die Farbe Rost kennt man aus den 70ern und ich gebe zu, es passt sicher nicht zu jedem Paar. Für alle die es aber gerne etwas farbenfroher haben, ist sie eine tolle (Natur-)Farbe die nicht zu poppig wirkt. Als Akzentfarbe an oder im Strauß, als Tischdecko oder in der Einladung, selbst als Anzug finde ich sie persönlich sehr schön. Aber schaut selbst.

AIRBNB-Locations

Eine super Idee wenn es mal ein etwas ausgefallenerer Ort für die Hochzeit sein soll. Bei dem was heute über Airbnb weltweit angeboten wird, sollte ganz sicher für jeden etwas dabei sein. Allerdings dürfen nicht alle Locations für Hochzeiten genutzt werden, das müsste also im Vorfeld abgeklärt werden.

Hüte

Mädels, packt die Schleier ein, jetzt kommen die Hüte. Fedoras, Panamahüte und Schlapphüte aus Stroh, Filz und Wolle sind das perfekte Finishing-Zubehör für Euren Boho-Brautlook.

Charcuterie-Platten

Euch sind Kellner mit Häppchen auf Silbertabletts zu steif? Dann gibt es jetzt eine Alternative die auch im Handumdrehen mal selbst gemacht ist. Die Vorspeisenplatten bieten eine großartige Möglichkeit eine intime Umgebung zu schaffen, die Ihre Gäste zum Plaudern und Wohlfühlen anregt. Sieht das nicht schön aus?

 

Die Inspirationen stammen von Junebug Weddings, die Fotos sind von Weddingomania, Jonnie & Garrett, The Le Sueurs, Wildfolkstudio, Grape and Fig, Henry Tieu, Local Embers & Co., Lesley S., Dawn Charles, Juliana Aragon, Airbnb und Kate Waters.

Nicole Müller